Die günstige Lösung für
Zeichentrickanimation...
ÜberblickFunktionsweiseFunktionen & AnforderungenVersionsvergleichVersionshistorieSeite drucken
5.0 | 4.7 | 4.6 ... 1.3 ]
CTP Pro Versionshistorie

Was ist neu in CTP Pro 5.0

Neue Code Basis
Der Programmcode von CTP wurde für die Migration in eine neue Entwicklungsumgebung komplett überarbeitet. Ein moderner Compiler sorgt nun für mehr Stabilität und Kompatibilität von CTP.

Nutzung von bis zu 4 GB Arbeitsspeicher*
CTP 5 kann nun auf bis zu 4 GB Arbeitsspeicher zugreifen, was das Bearbeiten von großen Szenen in hoher Auflösung vereinfacht. Über die Speicherauslastung des CTP-Prozesses werden Sie zu jeder Zeit mittels einer Anzeige in der Statuszeile auf dem Laufenden gehalten.
*
Voraussetzung ist ein mit 4 GB oder mehr RAM ausgestatteter PC und ein 64-Bit Windows. In der 32-Bit Variante von Windows kann CTP bestriebssystembedingt maximal auf bis zu 3 GB Arbeitsspeicher zugreifen.

Rendern bis zu 30% schneller durch Framebuffering
Das Rendern beim Ab- oder Ausspielen von Szenen wurde beschleunigt. Intern sorgt das Zwischenspeichern (Buffern) von Frames für eine schnellere Geschwindigkeit, was sich vor allem bei großen, komplexen Szenen auszahlt. Voraussetzung dafür ist, daß ausreichend Speicherplatz im System zur Verfügung steht.

Moderne und modale Benutzeroberfläche (GUI)
Auch die Benutzeroberfläche von CTP 5 wurde runderneuert. Nun stehen nicht nur verschiedene Themes zur Verfügung (siehe nächsten Punkt), es gibt auch weiterreichende Möglichkeiten, Schaltelemente für den Arbeitsprozeß anzupassen. Außerdem fügt sich die Benutzeroberfläche in die Funktionalität des Windows Designs ein, zum Beispiel in Form einer Fortschrittsanzeige in der Taskbar.

Verschiedene Themes
Es stehen nun verschiedene Themes/Skins für die Benutzeroberfläche zur Verfügung. Von klassisch bis modern sollte für jeden User etwas dabei sein. Geachtet wurde bei der Farbwahl der Hauptschaltleiste hierbei auf gute Sichtbarkeit von Icons und Funktionen.

Vereinfachte Bedienung für Grafiktabletts
Das Berücksichtigen des Stiftdrucks bei Benutzung eines Wacom Grafiktabletts für Pinselgröße und -opazität läßt sich nun auch in den Werkzeugoptionen aktivieren/deaktivieren. Das Zusatzfenster für die Werkzeugoptionen bleibt dauerhaft eingeschaltet und läßt sich frei positionieren.

Bugfixes in CTP Pro 5.0
  • Probleme mit den Zeichenwerkzeugen bei Benutzung von mehreren Monitoren behoben
  • Aussetzer von Undo bei Bildbearbeitungsfiltern beseitigt
  • Aussetzer beim Anwenden verschiedener Bildbearbeitungsfilter nacheinander beseitigt
  • Fehler beim rückwärts Abspielen von gerenderten Szenen behoben

KONTAKT
Kontaktadresse
Kontaktformular
Impressum
Datenschutzinformationen


NEWS
Neuste Meldungen


Folgen Sie uns
Neuigkeiten rund um CTP auf den Sozialen Medien